Der Mega(lo)potamos ertrinkt in Wasser…

Auch auf: / As well in: English

 

Der Bach, der durch die Kourtaliotiko-Schlucht fließt, wird Mega(lo)potamos genannt (d. h. Großer Fluß). Am berühmten Preveli Palmenstrand mündet er ins Lybische Meer. Er führt ganzjährig Wasser ab den Quellen, die nie versiegen. Oberhalb davon ist das Bachbett spätestens zum Sommer hin ausgetrocknet.  Von der Straße, die durch die Schlucht führt, geht ein Weg den steilen Hang hinab und bringt uns zu den Quellen (Bilder hierzu in der Gallerie Kourtaliotiko-Schlucht).

In diesem Winter wird der Bach seinem Namen gerecht: er ist über den Rand hinaus mit Wasser gefüllt und braust, gischtet und hier und da fließt er dem Meer auch ruhiger entgegen. Dieser Winter ist ausgesprochen regenreich und es regnet seit zwei Monaten gefühlte alle zwei Tage.

Weitere, recht ausführliche Informationen zum Fluß/Bach gibt es bei der deutschen Wikipedia.

 

(©) Andreas Engelhardt

Auch auf: / As well in: English

Upgedatet: 5.02.2019 — 00:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.